schiffchen
  • Die Weiterbildung in systemischer Therapie bietet eine gründliche Aneignung von wirksamen Grundhaltungen, Techniken und Interventionen für beratend und therapeutisch tätige Menschen. Ziel der Weiterbildung ist es, therapeutische Fähigkeiten zu erwerben, die es auf der Basis einer wertschätzenden und respektvollen Grundhaltung ermöglichen, eigene Therapieprozesse sicher zu planen und zu gestalten.

    Unsere Lehrinhalte speisen sich im Schwerpunkt aus narrativen und lösungsorientierten Ansätzen. Daraus werden Ihnen kreative und wirksame Tools für die therapeutische und beraterische Arbeit mit Einzelpersonen, Familien, Teams und größeren Systemen zur Verfügung gestellt.

    Die Weiterbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG) und endet mit einem durch die SG anerkannten Abschluss.

    Zugangsvoraussetzungen:

    • Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium in einer humanwissenschaftlichen Disziplin. Über begründete Ausnahmen entscheidet das Lehrtherapeut*innenteam.
    • Tätigkeit in einem  Arbeitsfeld, in dem die Umsetzung systemischer Ideen und Vorgehensweisen möglich ist.

    Kursstruktur:

    Die Weiterbildung gliedert sich in drei Teile:

    1. Grundkurs
      • acht dreitägige Theorie- und Trainingsseminare
      • zwei Selbstreflexionsseminare
    2. Praxisjahr
      • drei Supervisionsseminare
      • drei Seminare Live-Supervision
      • ein Selbstreflexionsseminar
    3. Aufbaukurs
      • weiterführende Theorie- und Trainingsseminare, darunter Gastseminare mit Trainern anderer Institute

    Weiterbildungsinhalte:

    • Grundhaltungen und Grundlagen des Systemischen Ansatzes
    • Systemtheorie (kybernetische Modelle erster und zweiter Ordnung, Radikaler Konstruktivismus, sozialer Konstruktionismus)
    • Systemische Interviewtechniken (Zirkuläres Fragen, prozessorientiertes Vorgehen u.a.)
    • Lösungsorientierte Kurztherapie nach Steve de Shazer
    • Familiendynamik
    • Einzel-, Paar- und Familientherapie
    • Reflexives Arbeiten, Arbeit mit dem Reflektierenden Team
    • Systemische Therapie von psychosomatischen Störungen, Abhängigkeitsproblemen und anderen spezifischen Störungen
    • Metaphern und analoge Arbeitsweisen, Systembrettarbeit
    • Externalisierung von Symptomen
    • Arbeit mit größeren Systemen


    Grundkurstermine:

    27.04. – 29.04.2017
    15.06. – 17.06.2017
    13.07. – 15.07.2017
    14.09. – 16.09.2017
    16.11. – 18.11.2017
    25.01. – 27.01.2018
    08.03. – 10.03.2018
    26.04. – 28.04.2018
    14.06. – 16.06.2018
    30.08. – 01.09.2018

    Praxisjahrtermine:

    18.10. – 20.10.2018
    13.12. – 15.12.2018
    24.01. – 26.01.2019
    28.02. – 02.03.2019
    11.04. – 13.04.2019
    16.05. – 18.05.2019
    27.06. – 29.06.2019

    Aufbaukurstermine:

    29.08. – 31.08.2019
    26.09. – 28.09.2019
    07.11. – 09.11.2019
    16.01. – 18.01.2020
    27.02. – 29.02.2020
    23.04. – 25.04.2020
    11.06. – 13.06.2020

    Seminarzeiten:

    Die Seminare erstrecken sich jeweils über zweieinhalb Tage.
    Donnerstag und Freitag: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    Samstag: 9.00 Uhr bis 12.45 Uhr

    Die Selbstreflexionsseminare finden in einem Seminarhaus außerhalb von Stralsund statt.

    Informationsveranstaltung
    „Systemische Therapie, Familientherapie und Beratung“

    Der Nachmittag dient der Information über Inhalte und Rahmenbedingungen der Weiterbildung sowie dem Kennenlernen einiger grundlegender Inhalte systemischer Arbeit. Die Veranstaltung kann als Entscheidungshilfe für eine Kursteilnahme genutzt werden.

    • Demonstration systemischen Arbeitens
    • Kurzüberblick zu theoretischen Grundannahmen
    • Vorstellung des Weiterbildungscurriculums

    Datum:
    Beginn:
    Ende:
    Referent:
    Anmeldung bis:
    09.03.2017
    15.00 Uhr
    18.00 Uhr
    André Schulz
    spätestens 8 Tage vorher

     

    • Kosten:
      Die Kursgebühr beträgt insgesamt  6.240,00 Euro zuzüglich einer Zertifizierungsgebühr von 75,00 Euro.
      Im Preis sind alle Lehr- und Supervisionsveranstaltungen enthalten.
      Die Zahlung  der Kursgebühren erfolgt  in 39 monatlichen Raten von 160 Euro.

    • Dauer:
      Die Weiterbildung dauert insgesamt 39 Monate und hat einen Gesamtumfang von 950 Weiterbildungseinheiten, diese verteilen sich auf 24 Seminare.

      300 WE Theorie und Methoden
      150 WE Selbsterfahrung und Selbstreflexion
      150 WE Supervision

      100 LE Intervision
      200 LE nachgewiesene therapeutische Praxis in Form dokumentierter Beratungsarbeit in mindestens 4 Prozessen
      50 LE Eigenarbeit, Literaturstudium etc.

      Eine Lern- bzw. Weiterbildungseinheit (LE/ WE) entspricht jeweils 45 Minuten.

    • Anmeldungen an:
      VITAS

      Systemische Kompetenz im Norden UG (haftungsbeschränkt)
      Neuer Markt 2
      18439 Stralsund

      Tel.: 03831 – 30 46 042
      Fax: 03831 – 30 46 043

      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Wir bitten um einen kurzen beruflichen Lebenslauf mit Lichtbild und eine Kopie des Studienabschlusses.

    • Veranstaltungsort:
      VITAS Systemische Kompetenz im Norden UG (haftungsbeschränkt)

      Neuer Markt 2, 18439 Stralsund

      Google Maps

    • Downloads:
      VITAS Flyer, PDF, ca. 1,5 MB