schiffchen
  • Die Weiterbildung in Systemischer Beratung ermöglicht in kompakter Form den Erwerb von wirksamen Grundhaltungen und Arbeitstechniken für alle beratend tätigen Berufsgruppen aber auch für Führungskräfte, die ihre Fähigkeiten professionell erweitern möchten.

    Ziel der Weiterbildung ist es, auf der Basis einer wertschätzenden und respektvollen Grundhaltung, Beratungs- und Gestaltungskompetenzen zu vermitteln, die eine effektive Umsetzung von Systemischen Handlungsweisen in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen ermöglicht.

    Unsere Lehrinhalte speisen sich im Schwerpunkt aus narrativen und lösungsorientierten Ansätzen. Daraus werden Ihnen kreative und wirksame Tools für die beraterische Arbeit mit Einzelpersonen, Familien, Teams und größeren Systemen zur Verfügung gestellt.

    Die Weiterbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG) und endet mit einem durch die SG anerkannten Abschluss.

    Zugangsvoraussetzungen:

    • Abgeschlossenes Hoch-, Fachhochschul- oder Fachschulstudium oder eine adäquate Ausbildung
    • Mindestens 2-jährige Berufserfahrung
    • Ein Arbeitsfeld, in dem eine praktische Umsetzung der Weiterbildungsinhalte möglich ist

    Das Trainer*innenteam entscheidet über mögliche Ausnahmen.

    Inhalt der Weiterbildung:

    • Theoretische und historische Grundlagen des systemischen Ansatzes
    • Systemtheorie, konstruktivistische Beratung
    • Auftragsklärung, Contracting
    • Systemische Interviewführung und Fragetechniken
    • Reflexives Arbeiten, Reflecting Team
    • Lösungsfokussierter Ansatz
    • Prozessorientierung in der Systemischen Beratung
    • Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    • analoge Methoden in der Beratung, Kreativtechniken
    • Arbeiten im Raum
    • Lösungs- und Ressourcenorientierte Interventionsmöglichkeiten im Umgang mit Klienten in krisenhaften Situationen
    • Arbeit mit größeren Systemen

     

    Trainer: Sabine Dittrich, André Schulz, Robert Stamm
    Veranstaltungsort: Technologiepark Warnemünde

     

    Termine:



    2022

    28.01.2022 - 29.01.2022
    04.03.2022 - 05.03.2022
    08.04.2022 - 09.04.2022
    19.05.2022 - 21.05.2022
    24.06.2022 - 25.06.2022
    26.08.2022 - 27.08.2022
    30.09.2022 - 01.10.2022
    02.12.2022 - 03.12.2022

    2023

    20.01.2023 - 21.01.2023
    03.03.2023 - 04.03.2023
    13.04.2023 - 15.04.2023
    16.06.2023 - 17.06.2023
    01.09.2023 - 02.09.2023
    06.10.2023 - 07.10.2023
    03.11.2023 - 04.11.2023
    08.12.2023 - 09.12.2023
    20.01.2023 - 21.01.2023

     

    2024

    22.02.2024 - 24.02.2024
    04.04.2024 - 06.04.2024
    23.05.2024 - 25.05.2024
    27.06.2024 - 29.06.2024
    05.09.2024 - 07.09.2024
    07.11.2024 - 09.11.2024

     

     

    2025

    09.01.2025 - 11.01.2025
    27.02.2025 - 01.03.2025
    10.04.2025 - 12.04.2025
    12.06.2025 - 14.06.2025

     

    Seminarzeiten:

    Die Seminare erstrecken sich jeweils über zwei Tage.
    Freitag und Samstag: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Die Selbstreflexionsseminare finden von Donnerstag bis Samstag in einem Seminarhaus außerhalb von Stralsund statt.

    • Kosten:
      Die Kursgebühr beträgt insgesamt 4440 Euro.
      Die Zahlung der Kursgebühren erfolgt in 24 monatlichen Raten von 185 Euro.

    • Dauer:
      Die Weiterbildung dauert insgesamt 24 Monate. Auf diesen Zeitraum verteilen sich insgesamt dreizehn zweitägige Seminare sowie drei dreitägige Seminare.

      210 WE Theorie und Methoden
      75 WE Selbsterfahrung und Selbstreflexion
      75 WE Supervision

      70 LE Intervision
      100 LE nachgewiesene Praxis in Form dokumentierter Beratungsarbeit
      30 LE Eigenarbeit, Literaturstudium etc.

      Eine Lern- bzw. Weiterbildungseinheit (LE/ WE) entspricht jeweils 45 Minuten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.